Back To Top

Erfolg

Gesteigerte Qualität
Höhere Liefertreue und Zuverlässigkeit

Software

KMG

Sensor

Weitere Informationen

Wenn jeder Mikrometer zählt

Henschel sichert Qualität von tonnenschweren Getriebegehäusen mit Messtechnik von Carl Zeiss IMT

Was unterscheidet eine Maschine, die nach längerem Einsatz kaputtgeht, von einer Maschine, die auch nach Jahrzehnten noch läuft? Es sind winzige Details, minimale Abweichungen von der Idealform und unpräzise Verarbeitung. Die Firma Henschel stellt die Langlebigkeit ihrer Getriebe daher mithilfe genauester Messtechnik sicher. Auch sehr große, tonnenschwere Teile wie Zahnräder und Gehäuse müssen auf den Mikrometer stimmen, um höchstmögliche Qualität zu gewährleisten.

Herausforderung: Mikrogenauigkeit bei tonnenschweren, meterlangen Bauteilen

Henschel stellt Getriebe unter anderem für Kunststoffverarbeitungsmaschinen, für Straßenbahnen und Lokomotiven her. Die Getriebegehäuse, die das Unternehmen bis vor kurzem noch extern bezog, fertigt Henschel seit einiger Zeit unter voller Kontrolle selbst. Die Qualitätssicherung der mitunter mehrere Tonnen schweren und bis zu vier Meter langen Stahlgehäuse verlangt eine sehr große, höchst präzise Messmaschine. Bodo Kohlmeyer, Leiter Qualitätsmanagement bei Henschel, hat daher vor wenigen Monaten in ein neues Gerät von Carl Zeiss IMT investiert.

Lösung: 850 Millimeter langer Taster mit aktivem Messkopf

"Nur drei Anbieter waren in der Lage, Messmaschinen in der für uns erforderlichen Größe zur Verfügung zu stellen", beschreibt Kohlmeyer. Eine entscheidende Rolle bei der Entscheidung für Carl Zeiss spielte für Henschel, dass die ACCURA über einen aktiven Messkopf verfügt, der die Entfernung zum Bauteil während der Messung selbstständig korrigiert.

Seit Juni 2010 arbeitet Henschel mit der ACCURA II. Sie ist mit einem besonders langen Taster von 850 Millimetern ausgestattet und so in der Lage, auch die Innenräume der sehr großen Gehäuseteile präzise zu messen. Henschel kontrolliert damit Achsabstände, Lagerbohrungen und Parallelitäten.

Nutzen: höchste Kontrolle bis ins kleinste Detail

Natürlich ist eine Messmaschine eine Investition, die, wie Kohlmeyer weiß, gut begründet werden muss. "Viele Betriebe sparen an der Messtechnik und behelfen sich stattdessen mit manuellen Protokollen und Sichtprüfung. Die Ergebnisse sind teilweise haarsträubend‟, berichtet der Qualitätsbeauftragte. Der Ärger mit Ungenauigkeiten einzelner Gehäuselieferanten gehört für Henschel nun der Vergangenheit an. „Wir konnten unsere Liefertreue entscheidend erhöhen und setzen unsere hohen Qualitätsansprüche nun effizient um‟, resümiert Kohlmeyer. Eine lange Lebensdauer und die international bekannte Zuverlässigkeit der Getriebe soll Henschel auch weiterhin die Aufträge anspruchsvoller Kunden aus aller Welt sichern.

Kurzprofil

Die Henschel Antriebstechnik GmbH ist eines der führenden deutschen Unternehmen für Antriebstechnik und hat mit herausragenden technischen Entwicklungen die Antriebstechnik mitgeprägt. Henschel produziert leistungsstarke Getriebe und deren Gehäuse für den Maschinen- und Anlagenbau. Es werden individuelle Antriebslösungen und Innovationen rund um die Getriebetechnologie erforscht, entwickelt und am Markt eingeführt.

 

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr

OK