Welche Brillenfassung für welches Brillenglas?

Das perfekte Brillengestell für gutes Sehen und gutes Aussehen

Ist erst klar, welche Brillengläser man braucht und welche Veredelung man haben möchte, muss noch das perfekt passende Brillengestell bzw. die Brillenfassung ausgewählt werden. Nicht jedem steht jede Brille, doch was muss außerdem noch beachtet werden, damit die Brillengläser für die Brillenfassung ideal sind?

Welche Brillenfassung steht wem?

Das perfekte Brillengestell für gutes Sehen und gutes Aussehen

Wie oft im Leben kann man gar nicht so pauschal sagen, welches Brillengestell für welche Brillengläser am geeignetsten ist. Auf jeden Fall ist es wichtig, bei der Wahl der Brillenfassung nicht nur auf die optischen Aspekte zu setzen, sondern auch mit dem Optiker folgende Punkte zu besprechen: Wo und wie werden Sie die Brille hauptsächlich nutzen? Was sind Ihre Gewohnheiten? Und möchten Sie die Brille beispielsweise auch zum Sport tragen?

Randlose Brillen

Randlose oder sogenannte Bohrbrillen sehen modisch und edel aus, sind superleicht und stören das Gesichtsfeld am wenigsten. Sie sind aber mitunter empfindlicher. Kunststoffgläser sind hier unbedingt empfehlenswert, da die Gefahr des Glasbruchs geringer ist als bei mineralischen Brillengläsern. Anders als früher können diese Fassungen heute auch bei höheren Dioptrienzahlen – idealerweise mit hochbrechenden Kunststoffmaterialien - verarbeitet werden.

Nylorbrillen

Auch die sogenannten Nylorbrillen zeichnen sich durch ein geringes Gewicht aus. Mittels eines Nylonfadens - oben bei einer Halbbrille bzw. unten oder auch seitlich in den Fassungsrändern - werden diese Brillen gehalten. Es entsteht so der Eindruck einer teilweise randlosen Brille.

Kinderbrillen

Kinderbrillen werden beispielsweise in der Regel mit Kunststoffgläsern versorgt, um so das Verletzungsrisiko bei Glasbruch gering zu halten. Somit sollen auch Brillenfassungen für Kinder möglichst robust und bruchsicher sein, denn auch ein Brille tragendes Kind darf nicht in seinem Bewegungsdrang unnötig behindert und eingeengt werden.

Sportbrillen

Wird die Brille häufig auch beim Sport getragen oder übt man eine berufliche Tätigkeit aus, die stark körperlich geprägt ist, sollte man auch über eine eher robuste Fassung und Kunststoffgläser nachdenken. Geeignet sind Fassungen aus Metall oder Kunststoff. Insbesondere bei Sportarten wie Biken, Laufen oder auch Ballsportarten bieten sich gebogene Fassung an, um das Auge vor Wind, Insekten, Schmutz etc. zu schützen. Wählen Sie eine solche Fassung, sind spezielle Brillengläser mit entsprechender Biegung erforderlich.

Brillen mit Gleitsichtgläsern

Eine besondere Beratung sollten Sie bei der Fassungswahl für Gleitsichtgläser von Ihrem Optiker erhalten, um alle Glasbereiche für die verschiedenen Sehentfernungen optimal nutzen zu können. Da bei Gleitsichtgläsern im unteren Teil des Glases Platz für die Lesestärke benötigt wird, werden bei ihnen immer minimale Einschleifhöhen angegeben, um den unteren Lesebereich noch komfortabel einsetzen zu können.

Diese Höhen bestimmt der Optiker, indem er den Abstand der Pupillenmitte zum unteren Fassungsrand misst. So sind nicht alle Brillenfassungen für Gleitsichtbrillen einsetzbar.

Neuere Gleitsichtglasgenerationen mit dem sogenannten "Short-Design" sind speziell auf moderne flache Fassungsformen ausgerichtet. Sprechen Sie hierzu Ihren Augenoptiker an.

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr