ZEISS OCT Academy 2015 in Linz

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Herrn Dr. Manfred Dichtl, MBA (AKh Linz) fand am Sonntag, den 11.10.2015, in der Lederfabrik in Linz die alljährliche ZEISS OCT Academy statt. Die diesjährige Veranstaltung richtete sich zum ersten Mal nicht ausschließlich an Fachärzte, sondern begann mit einem OCT Grundlagenkurs, bei dem Herr Dr. Manfred Dichtl, MBA, besonders Assistenten und Ärzten in Ausbildung die Basis der OCT Anwendung näher brachte und regen Anklang fand.

Im Aufbaukurs stellten namhafte Referenten Fälle aus der Praxis aus unterschiedlichen OCT-Anwendungsbereichen vor. Pathologischer Befund im OCT – beobachten, selbst behandeln oder zuweisen? Mit dieser Fragestellung eröffnete Dr. Egon Alzner (EMCO Privatklinik) den 2. Teil der Veranstaltung. Über die Anwendung des OCT bei der Diagnose von Glaukom, AMD und Hornhauterkrankungen referierten Prof. Michael Stur (Netzhautklinik), Prof. Clemens Vass (MedUni Wien) und Dr. Martin Dirisamer (AKh Linz).

Mag. Elser (Elser Praxisberatung) gab praktische Tipps, wie erfolgreiche Beratungsgespräche geführt werden können. Den Abschluss machte Dipl.-BW. Bernd Seils von der Carl Zeiss Meditec AG und informierte über die neusten revolutionären Entwicklungen in der Angio-OCT.“

Dr. Manfred Dichtl, MBA, über die Bedeutung der Angio-OCT:

„Nach 20 Jahren Marktreife und Etablierung des OCTs als unverzichtbares Standardtool bei der Makula- bzw. Opticus Evaluierung steht mit dem Angio-OCT ein neuerlicher Quantensprung in Richtung Diagnosesicherheit zur Verfügung, dessen Bedeutung uns derzeit noch gar nicht bewusst sein kann.“

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr