ZEISS OCT Academy in Linz

VÖ: Medizintechnik, 24.Oktober 2014 

Am Sonntag, 12. Oktober 2014 fand unter der wissenschaftlichen Leitung von OA Dr. Manfred Dichtl, MBA erneut die ZEISS Academy in Linz statt. Das Thema des diesjährigen ganztätigen Praxis-Workshops war OCT leicht gemacht – ein Praxisworkshop Neue Einsatzmöglichkeiten, verbesserte Diagnostik, OCT Interpretation, Stolperfallen – die Schwerpunkte lagen dieses Mal auf der OCT-gestützten Indikationsstellung für Maculachirurgie und die Möglichkeiten des neuen Maculamoduls für Glaukomfrüherkennung.

Herr DI Peter Roelofs von ZEISS Jena eröffnete den Workshop mit neuen Technologieentwicklungen sowie einer Präsentation über die technische Interpretation der OCT Reports. Danach folgte die Glaukom Session mit Herrn Dr. Philippe Koch aus Brüssel, Herrn Dr. Manfred Dichtl (AKH Linz), MBA und Herrn Dr. Karl Rigal (Hanusch Wien).

Am Nachmittag präsentierten Herr Prof. Michael Georgopoulos (AKH Wien), Herr Dr. Matthias Bolz (AKH Linz) und Frau Dr. Astrid Polak (Privatordination Wien) Retina Fälle aus der Praxis.

Auch dieses Jahr fand ein reger Wissens- und Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern der Academy statt. Im Rahmen des interaktiven Workshops haben die Referenten praktische Anwendungen anhand konkreter Fälle mit dem Publikum diskutiert.

„Das OCT ist heute die wichtigste apparative Untersuchungsmethode bei Erkrankungen des hinteren Augenabschnitts, weil sie rasch, patientenfreundlich und in hohem Maße reproduzierbar, mit wenig Aufwand durchgeführt werden kann“, so Herr Dr. Manfred Dichtl.

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr