ZEISS Aufbauseminar i.Profiler®plus am 7.5.2013

Ziel eines modernen Geschäftes ist es, spontan verträgliche Gleitsichtgläser zu bestimmen und den Kunden damit zu versorgen. Im Rahmen des Aufbauseminars i.Profiler®plus wurde diskutiert und aufgezeigt, wie moderne Geräte - wie i.Profiler®plus und i.Polatest® - den Augenoptiker dabei unterstützen.

Die Inhalte umfassten unter anderem:

  • Nutzung des i.Profiler®plus
  • Nutzung des i.Polatest®
    - Auswahl der richtigen Tests zur Untersuchung
  • Individuelle Strategie (Testfolge)
    - Vollständiger binokularer Abgleich
  • Einsatz von Stereo-Testen
  • Technik von modernen Gleitsichtgläsern
    - Standard Parameter: Sinn und Folgen
    - Auswirkung Fassungssitz auf Verträglichkeit
    - Individuelle Parameter, wo einsetzbar
    - Verordnete Addition


Der Referent:
Peter Henrik Koch.
Nach einer Augenoptiker-Lehre und Gesellenzeit im Einzelhandel studierte er an der FH Aalen im Studiengang Augenoptik von 1986 bis 1989. Nach Abschluss der Diplomarbeit trat er in die Firma Carl Zeiss ein. Dort erlangte er in verschiedenen Tätigkeitfeldern, wie Produktentwicklung, Produktmanagement sowie im Außendienst zusätzlich ein umfangreiches Wissen über die augenoptische Branche. Seit 2007 betreut Herr Koch den Marketingbereich für Systeme und Geräte, die Augenoptikern in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten werden.