ZEISS PRESBYOND
Wenn sich alle Entfernungen zu gutem Sehen verbinden*. ZEISS PRESBYOND

PRESBYOND Wall of Fame

MEL 90 Excimerlaser
Entspricht genau Ihrem Profil. ZEISS MEL 90

Mehr erfahren

Das Portfolio, das allen Anforderungen an die Laserkorrektur gerecht wird. ZEISS Augenlaserkorrektur

Einblick erhalten

ZEISS PRESBYOND Laser Blended Vision

  • Produktinformationen

    Behandlung von Presbyopie mit PRESBYOND Laser Blended Vision

    Eine absolut maßgeschneiderte Behandlung

    Patienten mit Presbyopie leiden an einer altersbedingten Schwächung des Akkommodationsvermögens der Linse – PRESBYOND® Laser Blended Vision von ZEISS bietet ihnen eine moderne Behandlungsmethode. Es kombiniert die Einfachheit und Präzision refraktiver Hornhautchirurgie mit den Vorteilen erhöhter Schärfentiefe. Das Ergebnis: Eine Sehqualität, die es den Patienten ermöglicht, ein Leben weitgehend ohne Brille zu führen. Basierend auf den natürlich auftretenden sphärischen Aberrationen des Auges erweitert PRESBYOND die Möglichkeiten individueller Behandlungen durch maßgeschneiderte Ablationsprofile und überschreitet so die Grenzen der konventionellen Monovision.

    Patientenindividuelle Ablationsprofile, scharfes Sehen in allen Entfernungen, ein großer Indikationsbereich und ein meist sofort sichtbarer Behandlungserfolg – mit dieser Zielsetzung ist PRESBYOND Laser Blended Vision die optimale Behandlungsmethode für eine immer größer werdende Gruppe der Patienten mit Presbyopie.

    Lernen Sie die Vorteile der einzigartigen, patientenindividuellen Laserkorrektur mit PRESBYOND Laser Blended Vision kennen

    Individuelle Anpassung
    PRESBYOND bietet die Möglichkeit, präoperative Wellenfrontdaten sowie das funktionale Alter des Patientenauges in die Berechnung des Ablationsprofils einfließen zu lassen.

    Auf jede Entfernung

    PRESBYOND dient der Behandlung von Presbyobie-Patienten und zielt darauf ab, scharfes Sehen im Nah-, Fern- und Intermediärbereich zu erreichen – nahezu ohne Kompromisse.

    Sofortige Erfolge
    PRESBYOND ermöglicht es dem refraktiven Chirurgen, sein LASIK-Angebot umgehend zu erweitern und seinen Patientendurchlauf zu erhöhen. Die meisten Patienten sind noch am selben Tag in der Lage, zu lesen. Die meisten Patienten sind noch am selben Tag in der Lage, zu lesen.

    PRESBYOND Laser Blended Vision ist für einen großen Indikationsbereich geeignet:

    • myope
    • hyperope
    • astigmatische und sogar
    • emmetrope presbyope

    Patienten.

  • Behandlungsprinzip

    Laserkorrektur der neuen Generation – jenseits der konventionellen Monovision

    Obwohl im Arbeitsablauf große Ähnlichkeiten zur herkömmlichen Monovision bestehen, geht PRESBYOND® Laser Blended Vision bei der patientenindividuellen Laserkorrektur einen Schritt weiter. Das macht sich vor allem im Behandlungsergebnis bemerkbar.

    PRESBYOND Laser Blended Vision ist eine neue, physiologisch optimierte Laserkorrekturoption für presbyope Patienten und hebt die refraktive Hornhautchirurgie auf eine neue Stufe. Ähnlich wie bei der herkömmlichen Monovision wird das dominante Auge für die Ferne nahezu auf null korrigiert, während das nicht-dominante Auge mit einer leichten Unterkorrektur von -1,5 dpt für die Nähe korrigiert wird. Diese Mikro-Monovisionsstrategie wird nun durch einen entscheidenden Unterschied verbessert: über ein wellenfrontoptimiertes Ablationsprofil ergibt sich für die gesamte optische Zone der Hornhaut ein kontinuierlicher Refraktionsgradient, der die Tiefenschärfe für jedes Auge erhöht. PRESBYOND ist eine auf den Patienten individuell zugeschnittene Behandlung, mit der Möglichkeit, präoperative sphärische Aberrationen und das funktionale Alter des Auges in die Berechnung des Ablationsprofils einzubeziehen. So wird für jeden Patienten eine individuelle Überschneidung der zwei Bilder im Nah- und Fernbereich geschaffen, die sogenannte "Blend Zone".

    Die einzigartige Blend Zone
    Im Wesentlichen erleichtert die Blend Zone dem Gehirn das Zusammenführen der Bilder von beiden Augen, wodurch ein echtes binokulares Sehen ermöglicht wird. Dies stellt im Vergleich zur herkömmlichen Monovision einen entscheidenden Vorteil dar. Zusätzlich zu einer hervorragenden Nah- und Fernsicht wird Patienten mit PRESBYOND Laser Blended Vision eine sehr gute Sehschärfe und Kontrastsensitivität im Intermediärbereich ermöglicht. Die Patienten gewöhnen sich schneller um und freuen sich in aller Regel, nicht länger auf eine Sehhilfe angewiesen zu sein.

    So überrascht es nicht, dass PRESBYOND Laser Blended Vision von einer hohen Zahl von Patienten sehr gut toleriert wird – bis zu 97 %.1

    Herkömmliche Monovision

    Bei herkömmlichen Monovision-Behandlungsmethoden (sowohl chirurgisch als auch mit Kontaktlinsen) wird das dominante Auge für die Ferne nahezu auf null korrigiert. Die Zielrefraktion für das nicht-dominante Auge hingegen beträgt für das Nahsehen üblicherweise bis zu -3,0 dpt. Das Akkomodationsvermögen wird dadurch oft herabgesetzt. Mit dieser Methode soll eine optimale Sicht im Fern- und im Nahbereich erreicht werden. Nach dem Eingriff muss das Gehirn durch die verschiedenen Korrekturwerte zwei separate Bilder zusammenführen.

    Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass nur etwa 59-67 % der Patienten das Zusammenführen der beiden Bilder zu einem scharfen binokularen Bild im Nah- und Fernbereich problemlos bewältigen.1 Bei Patienten, die diese Methode tolerieren, bleibt immer eine unkorrigierte Lücke im Intermediärbereich, die sogenante „Blur Zone“, in der sie nicht scharf sehen. Neben dem unscharfen Sehen kann das auch zu weiteren Begleiterscheinungen wie verringerter Kontrastsensitivität und schlechterem Stereosehen führen. Außerdem brauchen die Patienten oft lange, um sich an das Zusammenführen der beiden Bilder zu gewöhnen.

    Die herkömmliche Monovision ist daher eine Korrekturmethode mit Kompromissen. Für viele Patienten ist sie keine geeignete Option.

    Literatur

    Die vorstehenden Angaben beruhen auf Informationen aus folgenden Veröffentlichungen:

    1. Reinstein DZ, Couch DG, Archer TJ. LASIK for Hyperopic Astigmatism and Presbyopia Using Micro-monovision With the Carl Zeiss Meditec MEL 80. J Refract Surg. 2009;25(1):37-58.
    2. Reinstein DZ, Archer TJ, Gobbe M. LASIK for Myopic Astigmatism and Presbyopia Using Non-Linear Aspheric Micro-Monovision with the Carl Zeiss Meditec MEL 80 Platform. J Refract Surg. 2011;27(1):23-37.
    3. Reinstein DZ, Carp GI, Archer TJ, Gobbe M. LASIK for the correction of presbyopia in emmetropic patients using aspheric ablation profiles and a micro-monovision protocol with the Carl Zeiss Meditec MEL80 and VisuMax. J Refract Surg. 2012 [im Druck].
    4. Reinstein DZ, Archer TJ, Gobbe M. Stereoacuity after Corneal Presbyopic LASIK in Myopic, Hyperopic and Emmetropic Patients. ESCRS Annual Meeting, Wien, September 2011.
    5. Evans BJ. Monovision: a review. Ophthalmic Physiol Opt. 2007;27(5):417-439.

    Literatur
    Schließen
  • Vorteile

    Individuelle Profile

    Bei der herkömmlichen Monovision werden in der Regel Standard-Ablationsprofile verwendet. Im Gegensatz dazu werden bei PRESBYOND® Laser Blended Vision die Profile für jedes Auge individualisiert, da so die Schärfentiefe erhöht wird.

    PRESBYOND Laser Blended Vision: Individuell

    Individuelle Ablationen

    PRESBYOND Laser Blended Vision ist eine Behandlung, die individuell auf den jeweiligen presbyopen Patienten abgestimmt wird. Bei diesem Ansatz werden präoperative Wellenfrontdaten zur individuellen Optimierung der Schärfentiefe beider Augen verwendet. Das funktionale Alter des Patientenauges wird ebenfalls berücksichtigt. So entsteht ein personalisiertes Nomogramm für jedes Auge, das eine optimierte Refraktionskorrektur ermöglicht. Die Monovisionskomponente kann auf das Toleranzniveau des einzelnen Patienten vorangepasst werden. Außerdem stehen zur Berücksichtigung der Pupillengröße des Patienten verschiedene Größenoptionen für die optische Zone zur Wahl.

    Ideal für eine wachsende Bevölkerungsgruppe

    PRESBYOND wurde speziell für den altersbedingten Verlust an Akkommodationsfähigkeit der Augenlinse entwickelt. Dadurch ist es perfekt für Patienten im Alter zwischen 40 und 60 Jahren geeignet – eine schnell wachsende Bevölkerungsgruppe, die an leistungsfähigen Lösungen interessiert ist. Zudem handelt es sich bei PRESBYOND um eine Option, die zu den wenig invasiven Kompensationsmethoden für Presbyopie zählt.

    Bekanntes Verfahren

    PRESBYOND Laser Blended Vision funktioniert grundsätzlich nach der derselben Vorgehensweise wie die traditionelle LASIK. Die Kombination aus binokularer Behandlungsplanung mit dem CRS-Master® und dem etablierten Excimerlaser MEL® 90 von ZEISS gewährleisten einen komfortablen und bewährten Workflow in der Praxis.

    Klar sehen auf jede Entfernung

    Die Ergebnisse bestätigen: PRESBYOND Laser Blended Vision übersteigt die Möglichkeiten konventioneller Monovision, denn die Methode ermöglicht klares Sehen im Nah-, Fern- und Intermediärbereich. Darüber hinaus können nahezu alle Patienten nach der Behandlung auf Lesebrillen verzichten.1–4, 6

    PRESBYOND Laser Blended Vision – Auf jede Entfernung

    Herausragende Sehschärfe

    Durch die individuelle Anpassung jeder Behandlung sorgt PRESBYOND Laser Blended Vision für eine hervorragende Sehschärfe im Nah- und Fernbereich. Anders als bei herkömmlichen Monovisionsmethoden bietet PRESBYOND Laser Blended Vision auch gutes Binokularsehen im Intermediärbereich, der sogenannten Blend Zone. Klinische Studien haben gezeigt, dass das funktionale Stereosehen erhalten bleibt und die Kontrastsensitivität so gut wie gar nicht beeinträchtigt wird.1 Darüber hinaus werden Begleiterscheinungen wie Doppelbilder in einem Auge bei nahezu allen Patienten eliminiert.

    Ein natürlicher Ansatz

    PRESBYOND ist ein physiologisch-binokularer Ansatz zur Behandlung von presbyopen Patienten.

    Großer Indikationsbereich

    PRESBYOND Laser Blended Vision ermöglicht die Behandlung in den Indikationsbereichen von -8,0 dpt bis +2,0 dpt. Ebenso können emmetrope und astigmatische presbyope Patienten (bis zu 2,0 cyl) behandelt werden.

    Sofortige Erfolge

    PRESBYOND hebt sich außerdem durch den sofortigen positiven Effekt hervor, der für direkt spürbar wird – visuell für den Patienten und wirtschaftlich für den Arzt.1–4, 6

    PRESBYOND Laser Blended Vision - Sofort - Mel80

    Für die meisten Patienten geeignet

    Ein wesentlicher Vorteil von PRESBYOND ist, dass die Methode nachweislich von mehr Patienten gut vertragen wird als die herkömmliche Monovision. Es ist für die Behandlung von bis zu 97 %1 aller mit Presbyopie verbundenen Formen der Sehschwäche geeignet– im Vergleich zu nur 59-67 %5 bei herkömmlicher Monovision. Sogar emmetrop presbyope Patienten oder Patienten mit Hornhautverkrümmung können erfolgreich behandelt werden. Diese Methode hat das Potenzial, eine viel höhere Erfolgsrate zu erzielen als jede vergleichbare Behandlung.1, 5

    Ein Wettbewerbsvorteil

    Mit PRESBYOND können refraktive Praxen, die bereits den Excimerlaser MEL 90 und den CRS-Master von ZEISS verwenden, ihr LASIK-Repertoire deutlich ausweiten und eine größere Patientengruppe ansprechen. Für viele Patienten liegt der Vorteil darin, schon am selben Tag ohne Lesehilfe lesen zu können. Damit bietet PRESBYOND Laser Blended Vision einen klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber LASIK-Praxen, die sich nur auf Monovision-Behandlungsmethoden spezialisieren.

    Literatur

    Die vorstehenden Angaben beruhen auf Informationen aus folgenden Veröffentlichungen:

    1. Reinstein DZ, Couch DG, Archer TJ. LASIK for Hyperopic Astigmatism and Presbyopia Using Micro-monovision With the Carl Zeiss Meditec MEL 80. J Refract Surg. 2009;25(1):37-58.
    2. Reinstein DZ, Archer TJ, Gobbe M. LASIK for Myopic Astigmatism and Presbyopia Using Non-Linear Aspheric Micro-Monovision with the Carl Zeiss Meditec MEL 80 Platform. J Refract Surg. 2011;27(1):23-37.
    3. Reinstein DZ, Carp GI, Archer TJ, Gobbe M. LASIK for the correction of presbyopia in emmetropic patients using aspheric ablation profiles and a micro-monovision protocol with the Carl Zeiss Meditec MEL80 and VisuMax. J Refract Surg. 2012 [im Druck].
    4. Reinstein DZ, Archer TJ, Gobbe M. Stereoacuity after Corneal Presbyopic LASIK in Myopic, Hyperopic and Emmetropic Patients. ESCRS Annual Meeting, Wien, September 2011.
    5. Evans BJ. Monovision: a review. Ophthalmic Physiol Opt. 2007;27(5):417-439.
    6. LASER BLENDED VISION FOR PRESBYOPIA CORRECTION
      Dan Z. Reinstein, MD, MA, FRCSC, FRCOphth;
      Timothy J. Archer, MA, DipCompSci; and Marine Gobbe, MST(Optom), PhD

      Pallikaris I, Plainis S, Charman WN.
      Presbyopia: Origins, Effects, and Treatment (S. 191-196).
      © 2012 SLACK Incorporated.
    Literatur
    Schließen
  • Technische Daten

    CRS-Master

    Technische Daten
    Abmessungen (B x T x H) Max. 1,06 m x 0,42 m x 1,51 m
    Gewicht Max. 110 kg
    Eingangsspannung
    mit Tisch
    ohne Tisch


    120/230 V AC ± 10 %
    100/120/230 V AC; einstellbar, einphasig

    Eingangsstrom Max. 6,3 A
    Nennfrequenz 50/60 Hz
    Umgebungsbedingungen Temperatur +15 ... +30 °C
    Relative Luftfeuchtigkeit 30 ... 75 %
    Nicht kondensierend
    Luftdruck 700 … 1060 hPa
    Datensicherung CD/DVD
    Datenübertragung USB-Stick
    Datenausdruck Über Netzwerkverbindung mit Ethernet-Kabel und optional erhältlichem Netzwerkisolator
    Zulassung CE-Zeichen gemäß Medizinprodukterichtlinie 93/42/EWG
    MEL 90 Excimerlaser

    MEL 90

    Technische Daten

    Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

  • Services

    Profitieren Sie von unserem Serviceangebot für Kunden.

    Anmeldung für Serviceverträge
  • Mediathek

    PRESBYOND Laser Blended Vision

    Individuell. Jede Entfernung. Sofort.

    Seite(n): 16
    Dateigröße: 3.386 kB

    CRS-Master

    Die Planungsstation für die individuelle Behandlung

    Seite(n): 8
    Dateigröße: 1.463 kB

    Loading the player...

    PRESBYOND Laser Blended Vision – Animation der Blend Zone

    Dateityp: mp4
    Dateigröße: 1,8 KB

    Download

    Loading the player...

    PRESBYOND Laser Blended Vision – Animation der Blur Zone

    Dateityp: mp4
    Dateigröße: 541 KB

    Download

    Loading the player...

    PRESBYOND Laser Blended Vision Trailer

    Dateityp: mp4
    Dateigröße: 23,9 MB

    Download

    Loading the player...

    PRESBYOND Laser Blended Vision – Works for Patients and Practices

    Prof. Dan Z. Reinstein MD, Yves Guldenfels MD, Cati Albou-Ganem MD

    Dateityp: mp4
    Dateigröße: 33,0 MB

    Download

    Loading the player...

    PRESBYOND Laser Blended Vision – Practice Experience

    Cati Albou-Ganem, MD

    Dateityp: mp4
    Dateigröße: 29,8 MB

    Download

    Loading the player...

    PRESBYOND Laser Blended Vision – Improved Patient Satisfaction

    Yves Guldenfels, MD

    Dateityp: mp4
    Dateigröße: 25,3 MB

    Download

    Loading the player...

    PRESBYOND Laser Blended Vision – Behind the Procedure

    Professor Dan Z. Reinstein, MD

    Dateityp: mp4
    Dateigröße: 38,5 MB

    Download

    Loading the player...

    PRESBYOND Laser Blended Vision – Grow your Practice with PRESBYOND

    Dateityp: mp4

    Dateigröße 19,9 MB

    Download

Entdecken Sie mehr

Vertriebsanfrage

Haben Sie Fragen zum Kauf eines unserer Produkte?

Treten Sie mit uns jetzt in Kontakt

Preisanfrage

Unser Vertrieb wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Fordern Sie ein Angebot an

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch

Unsere Fachleute werden sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Vereinbaren Sie einen Termin

Kundenservice

Benötigen Sie Unterstützung bei Ihrem Produkt?

Treten Sie mit uns jetzt in Kontakt

Verwandte Produkte

* Verglichen mit den Behandlungsergebnissen der Monovision. Archivdaten.

  • 1 Verglichen mit den Behandlungsergebnissen der Monovision. Archivdaten.
  • 2 ReLEx® und SMILE® sind eingetragene Warenzeichen der Carl Zeiss Meditec AG.