Metalldruck auf dem Prüfstand Nach dem Scannen lässt sich sofort prüfen, ob das erfasste 3D-Modell mit dem CAD-Modell übereinstimmt bzw. wo es Abweichungen gibt
Wie LIGHTWAY mit ZEISS Lösungen erfolgreich ist:
ZEISS COMET
ZEISS CALYPSO
ZEISS colin3D
Erfolg:
  • Um schnellere Rückmeldungen zu erhalten, investierte das in Niederzissen bei Bonn sitzende Unternehmen in den 3D-Scanner ZEISS COMET.
  • Nach dem Scannen lässt sich sofort prüfen, ob das erfasste 3D-Modell mit dem CAD-Modell übereinstimmt bzw. wo es Abweichungen gibt.
  • Mit der 3D-Scanningsoftware ZEISS colin3D und der Messsoftware ZEISS CALYPSO, lassen sich Regelgeometrien „einfach, schnell und verlässlich messen“.

Optimierter Druck durch Anpassung des CAD-Modells

Um Abweichungen bzw. Toleranzüberschreitungen zu erkennen, wird das Bauteil mit dem CAD-Modell verglichen. Hätte sich das Bauteil beim Druck oder bei der Ablösung von der Druckplatte verzogen, wäre dies am Bildschirm zu sehen. Denn das ZEISS COMET System liefert eine exzellente Datenqualität und damit hochgenaue Messergebnisse. Wissen, das LIGHTWAY hilft, eine gleichbleibend hohe Qualität zu konkurrenzfähigen Preisen zu bieten.

An ZEISS schätzt Thomas Hilger, geschäftsführender Gesellschafter, dass „sie das breiteste Portfolio an Lösungen bieten“. Vom Elektronenmikroskop über den 3D-Scanner bis hin zum Computertomografen: „Mit ZEISS Lösungen kann die Qualität der Teile vor bzw. nach jedem Fertigungsschritt überwacht werden.“

Interessiert? Lesen Sie den Anwenderbericht!

Tragen Sie Ihre Daten in das Formular ein, um sich unseren Anwenderbericht kostenlos herunterzuladen.