Wir unterstützen Sie nicht nur bei der Kalibrierung von Standard-Prüfgeräten, sondern bieten Ihnen auch Musterteile und Machbarkeitsstudien sowie spezielle Prüflehren. Zudem umfasst unser Service die Bereiche Logistik und Dokumentation.

  • DAkkS-Kalibrierschein mit Rückführung der Messwerte auf nationale Normale
  • Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025
  • Anerkennung des DAkkS-Kalibrierscheins innerhalb und außerhalb Europas
  • Sämtliche Kalibrierscheine in digitaler Form
  • Überwachung des Messprozesses mit kalibrierten Meisterteilen oder Referenzwerkstücken
  • Bewertung Ihres Messprozesses
  • Komfortabler Datenaustausch über CALVIN-Schnittstelle
  • Hol- und Bringservice für Ihre Prüfmittel

Kalibrierlabor

Unsere Dienstleistungsstandorte sind nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert und nach ISO 9001:2000 VDA 6.2/6.4 zertifiziert. Fragen Sie vor Ort, ob ein Kalibrierlabor in Ihrer Nähe zur Verfügung steht und welche Akkreditierungen dort gelten.

Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS)

Mit DakkS-Kalibrierscheinen dokumentieren wir beispielsweise die Kalibrierung von Referenzwerkstücken, Parallelendmaßen, Kugeln, Einstellringen/Einstelldornen, Kugelplatten, eindimensionalen Kugel- und Bohrungsleisten, Messuhren, Feinzeigern und vielen anderen Prüfmitteln.

Werkskalibrierung

Werkskalibrierungen erfolgen in Anlehnung an DAkkS- Richtlinien, DIN-Normen oder VDI/VDE/DGQ- Richtlinien, sofern nicht anders angegeben.

Kalibrierung von Prüfmitteln

Prüfmittel müssen verantwortungsvoll behandelt und überwacht werden. Dazu gehört auch eine regelmäßige Kalibrierung durch Experten. Nur so können Sie die Qualität Ihrer Produkte sicherstellen und vor allem auch nachweisen. Wir sind in der Lage, Ihre Prüfmittel effizient und genau zu kalibrieren und führen auch DAkkS- und Werkskalibrierungen für Sie durch.

Virtuelles Kordinatenmessgerät (VCMM)

Die Referenzwerkstücke werden in unserem nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditierten Kalibrierlabor auf einem hochgenauen und kalibrierten Koordinatenmessgerät (KMG) gemessen. Mit dem Virtuellen Koordinatenmessgerät werden zu den Messwerten auch die aufgabenspezifischen Messunsicherheiten computersimuliert ermittelt.