Die Advanced Reconstruction Toolbox von ZEISS

Verbesserte Bildqualität, höherer Durchsatz

Die Advanced Reconstruction Toolbox ist eine innovative Softwareplattform für Ihr ZEISS Xradia 3D-Röntgenmikroskop (XRM) oder microCT. Das Anwendungspaket ermöglicht Ihnen den Zugriff auf zukunftsweisende Rekonstruktionstechnologien. Die einzigartigen Module basieren auf profunden Kenntnissen der Röntgenphysik sowie Kundenanwendungen und überwinden einige der größten Herausforderungen bei der Bildgebung auf neue und innovative Weise.

Erleben Sie den nächsten Entwicklungsschritt unserer Xradia-Technologie:

Die Advanced Reconstruction-Toolbox bietet:

  • Verbesserte Datenerfassung und -analyse als Grundlage für die klare, schnellere Entscheidungsfindung
  • Deutlich optimierte Bildqualität
  • Überragende Innentomographie oder ausgezeichneter Durchsatz für die verschiedensten Probenklassen
  • Einsicht in feinste Unterschiede durch ein verbessertes Kontrast-Rausch-Verhältnis
  • Eine erheblich höhere Geschwindigkeit bei Probenklassen mit repetitivem Arbeitsablauf

Optional erhältliche Module mit speziell für Workstations entwickelten Lösungen:  

  • OptiRecon
  • DeepRecon

ZEISS OptiRecon

Viermal so schnell zu gleichen Ergebnissen

ZEISS OptiRecon ist eine Form der iterativen Rekonstruktion, die den Aufnahmedurchsatz erheblich erhöht und gleichzeitig die Bildqualität optimiert.
Damit erzielen Sie eine gute Bildqualität in nur etwa einem Viertel der Datenaufnahmezeit – und das bei zahlreichen Proben in wissenschaftlichen und industriellen Forschungsbereichen, wie Energie, Ingenieurwissenschaften, Rohstoffe, Biologie, Halbleiter, Fertigung oder Elektronik.

OptiRecon – 4-facher Durchsatz bei der Batterieforschung
OptiRecon – 4-facher Durchsatz bei der Batterieforschung
Kameramodul eines Mobiltelefons zur Demonstration des 4-fachen Durchsatzes mit vergleichbarer Bildqualität
Kameramodul eines Mobiltelefons zur Demonstration des 4-fachen Durchsatzes mit vergleichbarer Bildqualität

Zum Vergleichen von rechts nach links wischen:

Standard Reconstruction #300Zoom OptiRecon #300Zoom
Standardrekonstruktion
OptiRecon

Anwendungsbeispiele

4-facher Durchsatz bei Schwarzpulver

Flexibilität für die Gesteinsuntersuchung
– Bildqualität vs. Durchsatz

4-facher Durchsatz in der Batterieforschung

Flexibilität für die Batterieforschung
– Bildqualität vs. Durchsatz

2-facher Durchsatz bei einem 2,5D-Halbleiterpaket (50 mm × 75 mm)

Verbesserte Bildqualität bei einem 2,5D-Halbleiterpaket (50 mm × 75 mm)

2-facher Durchsatz bei einem Halbleiterpaket

Verbesserte Bildqualität bei einem Halbleiterpaket


ZEISS DeepRecon

Bis zu 10-facher Durchsatz beim Imaging repetitiver Proben

ZEISS DeepRecon für ZEISS Xradia Röntgensysteme ist die erste Deep-Learning-Rekonstruktionstechnologie, die man käuflich erwerben kann. Damit lässt sich der Durchsatz für Anwendungen mit repetitiven Arbeitsabläufen erheblich erhöhen (bis zu 10×), ohne dabei auf die einzigartige XRM RaaD-Technologie (Resolution at a Distance) verzichten zu müssen. Die mit der Xradia-Plattform erzeugte Big Data und deren verborgenen Möglichkeiten können mit DeepRecon auf einzigartige Weise genutzt werden. Der Einsatz von KI sorgt für signifikante Verbesserungen bei der Geschwindigkeit bzw. Bildqualität.

DeepRecon für repetitive Arbeitsabläufe – 9-facher Durchsatz bei der geowissenschaftlichen Forschung
DeepRecon für repetitive Arbeitsabläufe – 9-facher Durchsatz bei der geowissenschaftlichen Forschung
Fortschritte in der Rekonstruktionstechnologie mit KI

3D-Röntgenimaging mit Turbolader

Wiley-Webinar

Die Röntgenmikroskopie als Lösung wissenschaftlicher und industrieller Probleme bringt einige Herausforderungen mit sich. Nicht selten müssen Kompromisse beim Durchsatz in der Bildgebung einerseits und der Bildqualität andererseits gemacht werden. Die Aufnahme hochauflösender 3D-Röntgen-Mikrotomographiebilder kann mehrere Stunden dauern. Das erschwert die Berechnung der Kapitalrendite (ROI), wenn die Vorteile einer hochpräzisen 3D-Analyse mit kostengünstigeren, aber weniger leistungsstarken Analysetechniken verglichen werden.


Darum muss bei diesen Mikroskopen jeder Schritt, der zu verwertbaren Daten führt, optimiert werden. In der 3D-Röntgen-Mikrotomographie sind das in der Regel die Probenaufspannung, die Einrichtung der Abtastung, die Aufnahme eines 2D-Projektionsbilds, die 3D-Rekonstruktion aus 2D-Bildern, die Bildnachbearbeitung und -segmentierung sowie die endgültige Analyse.

Sie haben Fragen oder möchten wissen, wie Sie Ihr
3D-Röntgenmikroskop mit modernen Rekonstruktionstechnologien aufrüsten können?

Dann füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus.
Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.