Sonnenbrille ist nicht gleich Sonnenbrille

Besser Sehen erklärt Ihnen, was Sie über UV-Schutz, Tönungen, Verspiegelungen, polarisierte Gläser und mehr wissen müssen, damit Sie eine Sonnenbrille finden, die zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passt.

Sonnenbrillen sind mehr als nur ein Modeaccessoire ‒ es ist wichtig, dass sie Ihren Augen einen umfassenden UV-Schutz bieten. Darüber hinaus sollte Ihre Sonnenbrille auch an Ihre persönlichen Bedürfnisse angepasst sein, egal ob Sie Skifahren, Wassersport betreiben oder einfach nur mit Ihrem Hund im Park spazieren gehen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre Sonnenbrille durch die Auswahl der Brillengläser und der Veredelungen individuell anzupassen. Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen sollten, bevor Sie sich für eine Sonnenbrille entscheiden.

Umfassender UV-Schutz

Wenn es um die Wahl einer Sonnenbrille geht, ist für viele eine modische Fassung das Hauptkriterium. Es stehen so viele verschiedene Fassungen und Brillenglasoptionen zur Verfügung, dass man leicht vergessen kann, weshalb man überhaupt eine Sonnenbrille braucht ‒ nämlich um die Augen vor schädlicher UV-Strahlung zu schützen.

UV-Strahlung ist den ganzen Tag über vorhanden, jeden Tag, im Winter wie im Sommer, und selbst bei bedecktem Himmel. Übermäßige UV-Belastung kann akute Augenschäden hervorrufen, wie zum Beispiel Photokeratitis (Sonnenbrand auf der Hornhaut) und Sonnenbrand am Augenlid. Sie kann auch zu chronischen Augenschäden führen, zum Beispiel zu Grauem Star oder einem Pterygium (Gewebswucherungen, bei der das Bindegewebe im Auge Richtung Hornhaut wächst).1,2

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind ungefähr 20 % aller Katarakterkrankungen auf UV-Strahlung zurückzuführen oder werden durch diese begünstigt. Grauer Star ist für 48 % der Erblindungen verantwortlich, was ihn weltweit zur Hauptursache von Erblindung macht.3

Sonnenbrillen sind mehr als nur ein Modeaccessoire ‒ sie müssen Ihre Augen auch vor schädlicher UV-Strahlung schützen.
Sonnenbrillen sind mehr als nur ein Modeaccessoire ‒ sie müssen Ihre Augen auch vor schädlicher UV-Strahlung schützen.

Deshalb sollten Sie unbedingt überprüfen, ob Ihre aktuelle Sonnenbrille bzw. die, die Sie sich kaufen möchten, umfassenden UV-Schutz bis zu 400 nm bietet. Sie sollte mit dem CE-Siegel gekennzeichet sein (das dafür garantiert, dass Ihre Brille die grundlegenden europäischen Sicherheitsrichtlinien erfüllt). Manche Brillen tragen sogar ein UV-400-Zeichen. Meist erfolgt diese Kennzeichnung in Form eines Aufklebers oder Etiketts direkt am Brillenglas, kann aber auch in der Produktinformationsbroschüre Ihrer Sonnenbrille enthalten sein. In jedem Fall sollten Sie sich bei Ihrem Optiker erkundigen, um sicherzustellen, dass Ihre Sonnenbrille Ihnen wirklich ausreichend Schutz bietet.

Tipp: Auch viele Einsteigermodelle tragen das CE-Siegel und bieten hinreichenden UV-Schutz, doch die Gläser dieser Sonnenbrillen sind oft minderwertig produziert. Hochwertige Sonnenbrillengläser werden geschliffen, nicht gepresst, da es durch den Pressvorgang im Glas zu Schlieren, Bläschen oder Einschlüssen kommen kann, was unter Umständen die Sicht beeinträchtigt und zu Ermüdungserscheinungen der Augen führt. Solche Brillen können Ihre Sicht im Freien und bei hellem Licht zwar vorübergehend verbessern, auf lange Sicht können sie allerdings größeren Schaden zufügen, als dass sie nutzen.  

Sonnenbrillen mit Sehstärke

Ihre klaren Brillengläser oder Ihre Kontaktlinsen sind nicht immer die beste Lösung, vor allem wenn Sie Auto fahren oder Zeit im Freien verbringen. Klare Brillengläser reduzieren keine störenden Blendungen oder grelles Licht. Durch Kontaktlinsen können sich die Augen bei Wind schnell trocken und gereizt anfühlen oder, schlimmer noch, kratzig und sandig am Strand.

Zum Glück muss eine Sehschwäche dem Sonnenbad am Pool oder der Wanderung in den Bergen nicht im Wege stehen, denn für Sonnenbrillen mit Sehstärke gibt es für jeden Bedarf die richtigen Brillengläser. Egal ob Sie kurzsichtig oder weitsichtig sind, ob Sie eine Bifokal oder eine Gleitsichtbrille tragen ‒ Ihr Optiker wird Ihnen dabei helfen, Ihre Sonnenbrillengläser perfekt an Ihre persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Sie können Ihre Sonnenbrille individuell anpassen, zum Beispiel mit Polarisationsfiltern, speziellen Beschichtungen, Verspiegelungen und einfarbigen sowie Verlaufstönungen.

Tipp: Beim Kauf von Sonnenbrillen mit Sehstärke sollten Sie Ihrem Optiker so genaue Informationen wie möglich geben. Informieren Sie ihn, ob Sie die Sonnenbrille zum Autofahren benötigen werden, welche Sportarten und Freizeitaktivitäten Sie damit ausüben wollen und wie oft Sie sie tragen möchten. So kann er Ihnen die bestmöglichet individuelle Brillenglaslösungen anbieten.

Der ZEISS Online-Seh-Check Testen Sie Ihr Sehvermögen, Kontrast- und Farbsehen - schnell und einfach gleich hier!

Polarisierte Sonnenbrillen

Lichtreflexe können blenden. Eine solch unangenehme Blendung tritt häufig in der Nähe von Wasser, nassen Oberflächen oder Straßen auf. Insbesondere für Autofahrer und Menschen, die draußen Sport treiben, wie Radfahrer, Jogger und Skiläufer, kann diese Blendung ein Sicherheitsrisiko darstellen. Lichtwellen schwingen in alle Richtungen, aber wenn Licht von ebenen Flächen, wie z. B. nassen Straßen, reflektiert wird, richten sich die Lichtwellen aus und schwingen nur in eine Richtung (d. h. sie werden polarisiert). Diesen Effekt kann man sich zunutze machen, um die Blendung zu reduzieren. Einige Sonnenbrillengläser enthalten Polarisationsfilter, die dieses reflektierte (und damit vertikal polarisierte) Licht nicht durchlassen. Mit einer solchen Sonnenbrille genießen Sie blendfreie Sicht, ohne störende Reflexe. Polarisierte Sonnenbrillen wirken sich nicht nur positiv auf den Sehkomfort aus, sondern können auch das Kontrastsehen verbessern und für eine brillantere Farbwahrnehmung sorgen. Dadurch sind sie hervorragend für viele Aktivitäten im Freien geeignet. Die meisten Sonnenbrillen mit Sehstärke sind mit Polarisationsfiltern erhältlich. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Optiker.   

Nicht-polarisierte Sonnenbrillengläser

Nicht-polarisierte Sonnenbrillengläser

Polarisierte Sonnenbrillengläser

Polarisierte Sonnenbrillengläser

Polarisationsfilter können unangenehme Blendeffekte deutlich reduzieren und so die Sicht beim Autofahren, Wassersport, Skilaufen, Radfahren und Joggen verbessern.

Tipp: Polarisierte Brillengläser sind nicht in allen Situationen geeignet. So kann es unter Umständen schwierig sein, bestimmte LCD-Displays oder das Armaturenbrett in älteren Autos noch gut zu erkennen. Denken Sie also daran, Ihrem Optiker vor dem Kauf ganz genau mitzuteilen, wofür Sie Ihre polarisierte Sonnenbrille nutzen wollen. Bitten Sie auch darum, die Brillengläser nicht nur in einem Geschäft, sondern auch in "echten" Situationen auszuprobieren. Machen Sie damit draußen einen kleinen Spaziergang und werfen Sie einen Blick auf Ihr Armaturenbrett.

Spezielle Tönungen

Die knallbunten Sonnenbrillengläser der Neunziger feiern ihr Comeback!
Individuelle Sonnenbrillen mit Sehstärke können ganz nach Wunsch mit Tönungen in allen Farben gestaltet werden: von einem leuchtenden Pink bis hin zu Blau, Gelb oder Grün. Getönte Brillengläser sind nicht nur modisch, sondern können auch beim Sport sehr praktisch sein (mehr dazu weiter unten).

Getönte Brillengläser gibt es auch in klassischeren Varianten wie Grau oder Braun, und die meisten Farben sind auch als Verlaufsfarben erhältlich. Die Farbe wird dabei von oben nach unten immer heller; auch ein Bicolor-Doppelverlauf ist möglich, bei dem zwei Farben ineinander übergehen. Solche Sonnenbrillen sind besonders dann angenehm zu tragen, wenn sich die Lichtverhältnisse oben und unten unterscheiden, sie eignen sich also ideal zum Autofahren. Mit Brillengläsern, die im oberen Teil stärker getönt sind, können Autofahrer die Straße gut erkennen, weil blendendes Licht minimiert wird. Gleichzeitig erleichtert eine hellere Tönung im unteren Bereich das Ablesen der Anzeigen am Armaturenbrett im Autoinnenraum.

Für manche getönten Brillengläser gelten Einschränkungen, sie können nicht in allen Situationen getragen werden. Vielleicht haben Sie schon einmal von „Filterkategorien‟ gelesen oder haben Ihren Optiker davon sprechen hören. Die Filterkategorie ist von Brillenglas zu Brillenglas verschieden. Hier eine Übersicht:

Filterkategorie
Beschreibung

0

Klare Brillengläser und Sicherheitsgläser ohne Tönung. Sie sind immer dann am besten geeignet, wenn es auf klare Sicht ankommt.

1

Helle, modische Tönungen unterstreichen den eigenen Stil und sind für niedrige Lichtintensitäten geeignet.

2

Mittelkräftige Tönungen, die mittlere Lichtintensitäten herausfiltern. Viele Sonnenbrillen fallen in diese Kategorie und bieten in der Regel umfassenden UV-Schutz (halten Sie aber immer Rücksprache mit Ihrem Optiker).

3

Diese Brillengläser absorbieren sogar noch mehr Licht als die Gläser der Filterkategorie 2 und sind daher die ideale Lösung bei hellen Lichtverhältnissen. Brillengläser der Filterkategorie 3 eignen sich gut für Sport- und Wassersportbrillen.

4

Brillengläser der Filterkategorie 4 absorbieren 92 % des sichtbaren Lichts und mehr. Sie können nicht zum Autofahren getragen werden, sondern sind speziell für besondere Anwendungen und extreme Bedingungen wie zum Beispiel Gletscherwanderungen geeignet.

Tipp: Nicht alle getönten Brillengläser eignen sich zum Autofahren, da manche Farben die Fähigkeit beeinträchtigen können, Ampeln oder Lichtsignale zu erkennen. Farben mit einer Lichtabsorption von über 25 % (Filterkategorie 2 und höher) sind nicht für Nachtfahrten geeignet.

Selbsttönende Brillengläser

Möglicherweise haben Sie schon von Gläsern gehört, die sich an das Licht anpassen, sogenannte photochrome, selbsttönende oder variabel getönte Brillengläser. All diese Begriffe bezeichnen klare oder leicht getönte Brillengläser, die sich bei Kontakt mit UV-Licht eindunkeln. Solche Brillen sind besonders praktisch für Menschen, die auf eine Brille mit Sehstärke angewiesen sind. Das lästige Hin-und-her-Wechseln zwischen der normalen Brille und einer Sonnenbrille mit Sehstärke wird so überflüssig.

Sonnenbrillen bieten nur bis zu einem gewissen Grad unbegrenzten Sehkomfort. Bei ständig wechselnden Lichtverhältnissen sind die Sonnenbrillengläser im Schatten vielleicht zu dunkel, im hellen Sonnenlicht vielleicht zu hell. In solchen Situationen kann es schnell vorkommen, dass man, ohne groß nachzudenken, die Sonnenbrille einfach abnimmt und die Augen vor UV-Strahlung ungeschützt lässt.

Im Bereich der selbsttönenden Brillengläser hat sich viel getan und intelligente Sonnenbrillengläser wie ZEISS AdaptiveSun sind so designt, dass sich die Farbintensität an die jeweilige UV-Belastung automatisch anpasst. Die Brillengläser haben bereits eine Grundtönung, werden bei hellem Sonnenlicht aber aktiviert, so dass sie sich innerhalb weniger Sekunden noch weiter abdunkeln. Im Schatten werden die Brillengläser dann wieder heller und passen sich den Lichtverhältnissen entsprechend an. Ihre Augen sind dabei weiterhin vor schädlicher UV-Strahlung geschützt. Für zusätzlichen Blendschutz und noch mehr Sehkomfort sind selbsttönende Brillengläser auch mit Polarisationsfiltern erhältlich.

Tipp: Wie oft bei selbsttönenden Gläsern tritt auch bei AdaptiveSun Brillengläsern die stärkste Eindunkelung bei niedrigen Temperaturen und in sonniger Umgebung auf. Bei extrem niedrigen Temperaturen kann die Sicht eingeschränkt sein. Sie sind nicht für die Verwendung in offenen Fahrzeugen wie Cabriolets, Motorrädern, Geländewagen oder Schneemobilen und für Aktivitäten wie Skilaufen geeignet.

Licht oder Schatten. Die Sonnenbrille, die mitdenkt.
Welcher Style und welche Farbe ist Ihr Favorit?


Verspiegelte Sonnenbrillen

Sonnenbrillengläser mit Verspiegelungsbeschichtung sehen nicht nur gut aus ‒ sie können auch die Sicht bei hellen Lichtverhältnissen verbessern und lästige Reflexionen verringern.
Sonnenbrillengläser mit Verspiegelungsbeschichtung sehen nicht nur gut aus ‒ sie können auch die Sicht bei hellen Lichtverhältnissen verbessern und lästige Reflexionen verringern.

Verspiegelungsbeschichtungen können auf der Vorderseite von Sonnenbrillengläsern aufgebracht werden und sind in einer Vielzahl von Metallic-Tönen erhältlich. Neben dem modischen Aspekt haben Sonnenbrillengläser mit Verspiegelungsbeschichtung den Vorteil, dass sie die Menge an Licht, das in die Augenlinse eintritt, noch weiter verringern. Sie sind also ideal für Aktivitäten in sehr hellen Lichtverhältnissen geeignet. Hochwertige Verspiegelungsbeschichtungen wie ZEISS DuraVision Mirror wirken zudem schmutzabweisend: Die Brillengläser bleiben somit länger sauber!

Tipp: Die Farben spielen bei Verspiegelungsbeschichtungen eine rein ästhetische Rolle und werden auf die Brillengläser aufgebracht. Sie brauchen keine Bedenken zu haben, dass eine Verspiegelung Ihre Sicht beeinträchtigt. Allerdings können ungünstige Kombinationen von Brillenglasfarbe und Verspiegelung vorkommen. Daher sollten Sie mit Ihrem ZEISS Optiker sprechen und nach geeigneten Kombinationen fragen.  

Sportbrillen

Für eine gute Perfomance beim Sport ist klare Sicht erforderlich. Gerade bei Outdoor-Sportarten kann das zu einer echten Herausforderung werden, denn grelles Licht, Wind, Regen und Schnee können die Sicht beeinträchtigen. Eine gute Sportsonnenbrille muss Ihre Augen vor Witterungseinflüssen schützen, Blendung reduzieren und das Kontrastsehen verbessern.

Maßgeschneiderte Sportsonnenbrillen können Ihr Sehen und Ihre Performance enorm verbessern.
Maßgeschneiderte Sportsonnenbrillen können Ihr Sehen und Ihre Performance enorm verbessern.

Wenn Sie auf der Suche nach einer Sportsonnenbrille sind, sollten Sie bei Ihrem Optiker folgende Themen ansprechen:

Spezielle Brillenglastönungen: Es gibt Funktionstönungen, die für bestimmte Sportarten geeignet sind. Golf-Sonnenbrillen sind häufig braun, bernstein oder kupferfarben getönt, weil sich der weiße Ball so besser vom Boden abhebt. Sportschützen und Jäger entscheiden sich meist für Sonnenbrillen mit gelben Gläsern, weil diese das Kontrastsehen verbessern. Spielen bei einer Sportart gelbe Objekte eine Rolle, wie zum Beispiel beim Tennis oder beim Bogenschießen (gelber Ball bzw. gelbes/goldenes Ziel), sind hingegen Sonnenbrillen mit blauen Gläsern von Vorteil.

Gebogene Brillengläser: Viele moderne Sportbrillen sind "gebogen" und legen sich damit ein Stück an den Kopf an. Damit bieten sie von allen Seiten Schutz und lassen seitlich nur ein Minimum an Licht durch. Nicht alle Brillengläser eignen sich für gebogene Gestelle, eine ungünstige Wahl kann hier zu optischen Verzerrungen führen. Eine spezielle optische Korrektur innerhalb der Brillengläser ist erforderlich, um die optischen Fehler, die durch die starke Biegung verursacht werden, auszugleichen. Sprechen Sie mir Ihrem Optiker übert ZEISS Sportbrillengläser, die bei gebogenen Brillengestellen für höchste Sehpräzision sorgen.

Widerstandsfähigkeit: Sportsonnenbrillen sollten je nach Sportart ein gewisses Maß an Robustheit bieten. Das bevorzugte Brillenglasmaterial für Sportsonnenbrillen ist meist Polycarbonat.

Kindersonnenbrillen

Bei Kindern ist die Augenlinse transparenter als bei Erwachsenen und lässt daher mehr UV-Strahlung durch. Bis zu ihrem 20. Lebensjahr sind Kinder und Heranwachsende bereits derselben UV-Belastung ausgesetzt, wie in den darauffolgenden 40 Jahren. Schäden durch UV-Strahlung sind kumulativ. Es ist daher sehr wichtig, dass Kinder schon frühzeitig damit beginnen, Sonnenbrillen zu tragen, um ihre Augen zu schützen.4

Kinderaugen reagieren empfindlicher auf UV-Strahlung. Haut und Augen von Kindern müssen also unbedingt vor der Sonne geschützt werden.
Kinderaugen reagieren empfindlicher auf UV-Strahlung. Haut und Augen von Kindern müssen also unbedingt vor der Sonne geschützt werden.

Bei Sonnenbrillen für Kinder stehen im Wesentlichen die gleichen Anpassungsoptionen zur Verfügung wie für Erwachsene. Für Kindersonnenbrillen gelten dieselben UV-Standards. Sie sollten darauf achten, qualitativ hochwertige Brillengläser für Ihr Kind auszuwählen. Sprechen Sie mit Ihrem Optiker über die optimale Sonnenbrille für Ihr Kind.

Mein Sehprofil Ermitteln Sie Ihre persönlichen Sehgewohnheiten und bestimmen Sie Ihre individuelle Brillenglas-Lösung von ZEISS.
Finden Sie einen Optiker in Ihrer Nähe

Verwandte Artikel

Warum Kinderbrillen den besten UV-Schutz bieten sollten Alle Eltern sollten wissen, wie man Kinderaugen vor schädlicher Ultraviolettstrahlung (UV-Strahlung) schützt.
Welchen Sonnenschutz braucht man wann? Die perfekte Sonnenbrille für jede Gelegenheit
UV-Schutz im Alltag Fensterscheiben, Kleidung, Brillengläser – was blockt UV-Licht, was nicht?
Erste Hilfe bei Sonnenbrand im Auge Wie man ihn bemerkt, was man tun sollte

Empfohlene Produkte