ZEISS Large CMMs
ZEISS Großgeräte Zur verlässlichen Prüfung großvolumiger Bauteile

Komponenten für die Energie- und Verkehrstechnik und Werkzeugmaschinen

Rotoren mit über 60 Metern Durchmesser, die in tonnenschweren Halterungen stecken – angesichts der Größe moderner Windkraftanlagen vergisst man beinahe, welche Präzision erforderlich ist, damit die Stromerzeugung über viele Jahre reibungslos funktioniert. Ein Beispiel für die enormen Anforderungen, die in der Qualitätsprüfung anzutreffen sind, ist die Rotornabe. In diesem zentralen Bauteil stecken die drei Rotorblätter sowie die Antriebswelle, welche die Drehbewegung auf den Generator überträgt. Bei einer Turbine mit 1,5 Megawatt Leistung misst die Rotornabe zwei Meter und wiegt rund 7,5 Tonnen, die an der Gondel in 75 Metern Höhe rotieren. Die maximale Abweichung von der exakt kreisrunden Form der Bohrungen in der Rotornabe darf dabei nur 30 Mikrometer betragen. Liegt die Abweichung darüber, würde der Kunde die Teile sofort zurückschicken, denn zu groß wäre das Kostenrisiko für den Austausch der Komponente, wenn die Windturbine unerwartet ausfallen würde.