IMT Austria Info 01/15

ZEISS Insights - Wolfgang Farnady

Im Zeitalter der zunehmenden Digitalisierung bleibt die persönliche Ebene häufig auf der Strecke. Man kennt Namen und Funktionen, aber nicht die Menschen dahinter. "ZEISS Insights" soll dies nun ändern. Wir stellen uns Ihnen ein wenig vor und ich fange heute gleich damit an.

 

Als Geschäftsführer der Carl Zeiss IMT Austria arbeite ich seit mehr als 13 Jahren gemeinsam mit meinem Team daran, Ihnen ein kompetenter und zuverlässiger Partner zu sein. Mein Werdegang begann bei ZEISS als Servicetechniker. Viele Jahre durfte ich im Auftrag von ZEISS nahezu die ganze Welt bereisen. In unserer Zentrale in Oberkochen konnte ich mich anschließend durch ein Entwicklungsprogramm für Führungskräfte und in verschiedenen leitenden Funktionen im Bereich Technischer Service auf meine Aufgaben in Österreich vorbereiten. Für diese schönen aber auch herausfordernden Aufgaben habe ich meinen Ausgleich immer im Sport gefunden. Neben Mountainbiking, Schi- und Endurofahren, war Laufen ein beständiger Teil meiner Anstrengungen, mich körperlich und geistig fit zu halten. Aus Erfahrung weiß ich, dass viele meiner Kollegen, Kunden und Freunde auch diesen Ausgleich suchen, es aber falsch angegangen sind oder nicht recht wissen, wie sie es angehen sollen.

 

Darum habe ich heute einen Tipp für Sie:

 

Laufen ist die Form des Sports, die am einfachsten umzusetzen ist. Alles was Sie dazu brauchen, sind Motivation, ein paar gute Schuhe, Hose, Shirt und schon kann es losgehen – immer und überall. Ein häufiger Anfängerfehler ist, zu schnell zu laufen. Man läuft zu schnell los, nach ein paar hundert Meter bekommt man Atemnot und fragt sich „was tu ich mir da eigentlich an". Das ist häufig der Anfang vom Ende und man lässt es wieder bleiben. Deshalb empfehle ich vor allem am Anfang eine Pulsuhr zu nutzen, um nur so schnell zu laufen, dass der Puls nicht höher als 70 Prozent der maximalen Pulsfrequenz wird. Sie werden sich wundern, wie gemütlich man laufen kann, um sich fit zu halten.

 

Zur Motivation setzen Sie sich am besten ein Ziel. Ein Zielgewicht, eine Zielzeit, oder eine Streckenlänge, was auch immer. Belohnen Sie sich hinterher. Manchmal guten Gewissens mit einem Eis, oder besser z.B. mit einem neuen Laufshirt. Sollten Sie sich ein Zielgewicht vornehmen, müssen Sie noch folgendes wissen. Beginnt man mit dem Laufen, verliert man anfangs in der Regel kein Gewicht oder nimmt sogar zu. Das liegt daran, dass zwar Körperfett verschwindet, sich aber schwerere Muskeln aufbauen. Lassen Sie sich davon nicht beirren und freuen sich auf den Tag an dem es abwärts geht - mit dem Gewicht natürlich. Zum Schluss noch eines. Wenn Sie sich jetzt vorgenommen haben zu laufen, sollten Sie das schnell tun. Denn wenn man sich etwas vornimmt und es nicht innerhalb von 3 – 4 Tagen umsetzt, schwindet die Wahrscheinlichkeit, dass man es jemals tut, gegen Null. Bleiben Sie motiviert und beweisen Sie Durchhaltevermögen. Sie werden es nicht bereuen.

 

Erkennen Sie die Parallelen zu unserem Job? Genau - Motivation und Durchhaltevermögen zahlen sich aus. Und genau damit entwickelt unser Team Lösungen für Sie, die Mehrwert schaffen und überzeugen.

 

Ihr Wolfgang Farnady

 

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr